Über Uns

Erleben Sie 100 Jahre Leder Strudthoff & Sporthof

Firmenchronik Leder Strudthoff und Sporthof - Delmenhorst

1906 gründete der Delmenhorster Sattlermeister Georg Strudthoff in Delmenhorst ein Lederwarengeschäft mit Polsterei, Sattlerei und Dekorationsartikeln. Er legte damit den Grundstein für das heute bedeutendste Lederwarenfachgeschäft im norddeutschen Raum.

1912 traf der Gründer eine weitere weit blickende Entscheidung, nämlich die Verlegung des Betriebes in die Langestraße Nr. 19 – der Hauptgeschäftsstraße der Stadt. Gleichzeitig wurde der Betrieb zu einem ausgesprochenen Lederwarenfachgeschäft ausgebaut, das schon damals Rang und Namen hatte. Den nächsten bis auf den heutigen Tag als richtig erwiesen hat.

1949 Der Generationswechsel läutete eine neue Epoche in der Firmengeschichte ein. Ernst und Ilse Flocke übernahmen die Geschäftsführung in der 2. Generation. Mit unternehmerischer Weitsicht und Fingerspitzengefühl führen sie das Unternehmen in die Wiederaufbauphase nach dem 2. Weltkrieg.Das Angebot an modischen Lederwaren wurde ständig erweitert; es wurden internationale Messen besucht, um stets ein modisches Sortiment bieten zu können; es wurde aber auch schon weitergedacht: ab 1951 wurde ein völlig neuer Sortimentsbereich, nämlich Sport und Camping, aufgenommen.

1955 Er eingeschlagene Weg erweist sich als richtig; durch das Wachsen des Geschäftsumfanges wird der erste große Ladenbau fällig. Das Nachbarhaus wird in die Geschäftsräume einbezogen.

1970 Bedingt durch die rasche Entwicklung des Bereiches Sport und Camping war es außerdem notwendig geworden, weitere Geschäftsräume einzurichten. Hier erweist es sich als glücklicher Umstand, dass ein weiteres Nachbarhaus frei wurde und so der „Sporthof“ eingerichtet werden kann.

1971 trat dann die 3. Generation in das Geschäft ein, Erhard Flocke kam nach einer gründlichen Ausbildung in das Unternehmen. Im Lederwarengeschäft hat man die Zeichen der Zeit richtig erkannt und erweitert das Sortiment hin zur Ledermode. Neue Materialien und Verarbeitungstechniken erforderten eine neue Art der Warenpräsentation; auf der Hand lag die Entscheidung, ein eigenes Geschäft für modische Lederbekleidung , „Die Tenne“ zu gründen. Inzwischen wurde Mode in Leder aus aller Welt importiert; Italien wurde mehrmals im Jahr besucht, um neue Trends aufzuspüren und in die passende Ware umzusetzen.

1973 Auch im Sporthof erkannte man frühzeitig Trends; so wurde das eigene Tennis-Center mit 3 Hallen- und 3 Freiplätzen eröffnet. Die konsequente Erweiterung auf 5 Hallenplätze erfolgte im Jahr 1978.

1989 Als einige der wenigen Delmenhorster Einzelhandelsunternehmen expandiert Leder Strudthoff über die Weser in die Nachbarstadt Bremen. Hier wird das Geschäft Dittfeld vom Eigentümer übernommen und fortgeführt. Mit internationalen Marken und aktuellen Trends im Sortiment bildet Dittfeld ab sofort eine Bereicherung für die Stadt Bremen.

2005 trat Julian Flocke in das Unternehmen ein. Er führt somit in 4. Generation das Familienunternehmen fort.

2006 Zu seinem 100-jährigen Jubiläum feiert das Unternehmen mit seinen Freunden, Partnern und Kunden im September mit einen noch nie da gewesenen Jubiläumsverkauf.

2007 Dittfeld - Mode in Leder in Bremen wird umgebaut. Mit diesem Umbau entsteht in der Sögestraße in Bremen ein Geschäft, welches Maßstäbe setzt. Modernste Architektur und ausgewählte Materialien vereinigen sich zu einem Geschäft, welches seinesgleichen sucht.

2009 Just Jeans wird im Herzen der Delmenhorster Innenstadt eröffnet - geballte Jeans Kompetenz auf 220qm.

2015 - Der wohl größte Umbau der Firmengeschichte findet statt. Leder Strudthoff zieht auf die gegenüberliegende Straßenseite in die Lange Str. 7-9 und wird auf 400qm ein Flagshipp Store in Sachen Lederwaren, Reisegepäck und Accessoires. Kurz danach wird das Stammhaus komplett energetisch saniert und umgebaut. Intersport Strudthoff zieht in die neue Fläche ein und wird auf 700 qm zu einem Sportgeschäft, welches seinesgleichen sucht.

2015 - Im Outlet Strudthoff finden die Kunden perfekte Schnäppchen aus unseren Filialen - jetzt neu in der Langen Strasse 126.